Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Bezirksbewerb in Frankenburg 2022

  • Bezirksbewerb in Frankenburg 2022

  • Olympiade in Celje 2022

  • Wissenstest 2022

  • FJLA in Gold 2021

  • Dachstuhlbrand in Guggenberg

  • PKW-Bergung auf der Westautobahn

  • Truppfüher Prüfung 2022

  • Grundlehrgang in Zell am Moos 2021

  • Wasserwehr Grundausbildung 2022

Aktuelle Einsätze in vb

Auto auf Bahnübergang von Regionalzugtriebwagen erfasst

In Pühret wurde am 04.08.2022 vormittags ein Auto auf einem Bahnübergang von einem Triebwagen der Hausruckbahn erfasst. Der PKW-Lenker wurde verletzt.

"Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 04. August 2022 gegen 08:27 Uhr mit seinem PKW im Ortschaftsbereich Lehen, Gemeinde Pühret, von der Passauer Straße kommend Richtung Lehen. Beim unbeschrankten Bahnübergang kam es zur Kollision mit dem von rechts kommenden Regionalzug. Der PKW wurde dabei über die Böschung in die Wiese geschleudert. Der Zugführer leitete sofort eine Notbremsung ein.

Leicht verletzt konnte sich der 41-Jährige aus dem total beschädigten Auto befreien. Er wurde von der Rettung erstversorgt und in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Der Zugführer sowie die zwölf Passagiere blieben unverletzt", berichtet die Polizei.

Bericht & Bildquelle: laumat.at / Matthias Lauber

 

Pressebericht FF Pühret

In den frühen Morgenstunden vom 4. August 2022 wurde die Feuerwehr Pühret, gemeinsam mit den Feuerwehren Rutzenham und Attnang, dem Roten Kreuz und der Polizei Attnang zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Gleisbereich gerufen.

Ein PKW wurde beim unbeschranktem Bahnübergang im Ortsteil Lehen im Gemeindegebiet von Pühret (Vöcklabruck) frontal von einem Regionalzug erfasst und über die Böschung in eine Wiese geschleudert. Glücklicherweise konnte sich der Lenker des PKW selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde auch nur leicht verletzt vom Roten Kreuz in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Neben dem Bergen des Fahrzeuges bestand die Aufgabe der Feuerwehren darin, den Ausstieg der Insassen des Regionalzuges mittels Rettungsplattform zu ermöglichen. Nach gut 1,5 Stunden konnte die Straßensperre wieder aufgehoben und der Einsatz beendet werden.

Text & Bilder: FF Pühret