Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Jugendlager 2017 in St. Georgen im Attergau

  • Verkehrsunfall in Frankenmarkt

  • FJLA in Gold

  • Bezirksbewerb Vöcklabruck 2016 in Frankenburg

  • Großbrand in Frankenmarkt

  • Grundlehrgänge in Timelkam, Frankenmarkt und Manning

  • Wissenstest 2016

Aktuelle Einsätze in vb

Täuschungsalarm, Verkehrsunfall und 2 mal Verlorenes Ladegut

In den letzten Tagen mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Redlham 4 Einsätze abgearbeitet werden.

 

Am frühen Mittwochmorgen den 7. April 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Redlham zu einem Brandmeldealarm in einen Redlhamer Gewerbebetrieb alarmiert. Hier handelte es sich zum Glück um einen Täuschungsalarm im Bereich der Küche.

Im Einsatz: 15 Mann mit 2 Fahrzeugen, Einsatzdauer 30 Minuten

Am Samstag den 10. April 2021 wurde Freiwillige Feuerwehr Redlham von der PI Schwanenstadt zu einem Einsatz „verlorenes Ladegut“ auf die B1 alarmiert. Ein Betonmischer hatte Ladung verloren und die Fahrbahn erheblich verschmutzt. 

Mit Besen und Schaufel wurde der Beton von der Fahrbahn entfernt. Im Anschluss musste die Fahrbahn noch mit einem Hochdruckrohr vom Schmutz gereinigt werden.

Im Einsatz: 11 Mann mit 3 Fahrzeugen, Einsatzdauer 1 Stunde

Am Sonntagabend 11. April 2021 musste die  Freiwillige Feuerwehr Redlham einen VU auf der B1 beim Gewerbepark Ost abarbeiten. Ein PKW fuhr über den Fahrbahnteiler und blieb beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Die FF Redlham reinigte die Fahrbahn, barg den PKW und stellte ihn für das Abschleppunternehmen bereit. Die B1 wurde für die Dauer des Einsatzes wechselseitig gesperrt.

Im Einsatz: 20 Mann mit 3 Fahrzeugen, Einsatzdauer 1 Stunde

Ein „dejavu“ zum Einsatz am Samstag war der Alarmierungsgrund am Dienstag 13. April 2021.

Erneut wurde die Freiwillige Feuerwehr Redlham auf die B1 zur selben Stelle wie am Samstag alarmiert. Im Kreuzungsbereich bei der Firm  Racher hatte ein Betonmischer einen Teil seines Ladegutes verloren. Nachdem wir die Straße kurzzeitig komplett für den Verkehr gesperrt hatten konnten wir mit der Reinigung beginnen. Mit Besen und Schaufel wurde das gröbste beseitigt. Anschließend musst die Fahrbahn noch mittels einem Hochdruckrohr von den letzten Resten befreit.

Im Einsatz: 10 Mann mit 2 Fahrzeugen, Einsatzdauer 1 Stunde

Bericht und Fotos: FF Redlham