Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Best├Ątige anschlie├čend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

├ťbung und Ausbildung

Ampflwang: Gro├čbrand im Ortszentrum - Fr├╝hjahrs├╝bung

Bezirk Voecklabruck zur ├ťbersicht

Am Samstag dem 18.05.2024 fand die Fr├╝hjahrs├╝bung des Pflichtbereichs Ampflwang statt. Ausgelegt wurde die ├ťbung als Gro├čbrand mitten im Ortszentrum von Ampflwang. Um 14:00 wurden die drei freiwilligen Feuerwehren des Pflichtbereichs Ampflwang mit dem Alarmierungstext Brand, Gewerbe, Industrie, Stichwort Kellerbrand, zum ehemaligen Naturana Firmengeb├Ąude seitens der Landeswarnzentrale alarmiert.

Bereits kurz nach dem Eintreffen wurde aufgrund der starken Verrauchung, als auch Gr├Â├če des Geb├Ąudes Alarmstufe 2 nachalarmiert. Durch die Atemschutztrupps mussten mehrere Personen aus dem Geb├Ąude gerettet werden, welche anschlie├čend vom Roten Kreuz versorgt wurden. In weitere Folge wurde angenommen das der Brand ├╝ber einen Liftschacht durch den Kamineffekt auf das Dach ├╝bergreift, dies f├╝hrte zur Alarmstufenerh├Âhung auf Alarmstufe 3 sowie Alarmierung der Teleskopmastb├╝hne V├Âcklabruck und Drehleiter mit Rettungskorb Ried im Innkreis. Visualisiert wurde diese Verrauchung durch Rauchbomben am Dach des Geb├Ąudes.

Nach Rund 1,5h konnte ÔÇ×Brand ausÔÇť gegeben werden.

Bei der ├ťbungsnachbesprechung wurde die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren als auch mit dem Roten Kreuz sehr gut bewertet.

Insgesamt nahmen 13 Feuerwehren mit 120 Mann/Frau, sowie das Rote Kreuz mit 5 Fahrzeugen teil.

├ťbungsbeteiligte:

FF Aigen

FF Ackersberg

FF Ampflwang

FF Eberschwang

FF Pichl

FF Neukirchen an der V├Âckla

FF Ried im Innkreis

FF Riegl

FF Schlagen

FF Ungenach

FF V├Âcklabruck

FF V├Âcklamarkt

FF Zell am Pettenfirst

RK Ortsstelle Thomasroith

Ein gro├čer Dank gilt den Geb├Ąudeeigent├╝mern f├╝r die Zurverf├╝gungstellung des Geb├Ąudes, als auch die Landeswarnzentrale f├╝r die Durchf├╝hrung der Alarmierung und der Rot Kreuz Ortsstelle Thomasroith f├╝r die gute Zusammenarbeit bei der Planung und Vorbereitung der ├ťbung.

Bericht & Fotos: FF Ampflwang